Coronavirus: Wort des Konventualpriors an unsere Gottesdienstteilnehmer

 

Wort des Konventualpriors der Abtei Neresheim Pater Albert Knebel OSB an unsere Gottesdienstteilnehmer wegen des Coronavirus

 

Liebe Gottesdienstteilnehmer in unserer Abteikirche Neresheim!

 

Wegen der rasant zunehmenden Infektionen durch den Coronavirus wende ich mich mit einem persönlichen Wort an Sie:

- Für Ihre treue und zahlreiche Teilnahme an unseren Gottesdiensten in normalen Zeiten in der Abteikirche und in der Turmkapelle bin ich als Konventualprior und ist unser Konvent Ihnen sehr dankbar.

- Die Krise durch den Coronavirus erfordert nun nach meiner festen Überzeugung ein anderes Verhalten. Als gläubige Christen sind wir zwar überzeugt, dass Gott uns beschützt, aber wir müssen selber alles uns Menschen Mögliche tun, um die akuten großen Gefahren für die Gesundheit abzuwenden. Das scheint mir ein Gebot der christlichen Nächstenliebe zu sein.

- Bitte beten Sie derzeit lieber still für sich allein in einer Kirche oder bei sich zu Hause.

- Bitte verfolgen Sie derzeit eher Gottesdienstübertragungen in den Medien.

- Wir gehen auf eine Situation zu, in der es wegen des Coronavirus zwingend notwendig sein dürfte, die Gemeindegottesdienste in unserer Abteikirche (Sonntag 8:30 Uhr) für einige Wochen ausfallen zu lassen. Wir als Abtei und ebenso die Klosterpfarrei werden Sie darüber umgehend informieren. Ich halte es für dringend geraten, dass Sie bereits am kommenden Sonntag 15.3.2020 zu Hause bleiben, obwohl der Gottesdienst um 8:30 Uhr am Sonntag 15.3.2020 noch gehalten wird.

- Bei unseren Konventgottesdiensten in unserer Abteikirche Neresheim wird oft der große Abstand zwischen Altarraum, Chorraum der Mönche und Gemeindebänken beklagt. Derzeit sind diese räumlichen Abstände ein großer Vorteil für uns alle. Bitte rechnen Sie dennoch damit, dass wir bald wegen der Infektionsgefahren aus Verantwortungsbewusstsein die Notwendigkeit erkennen müssen, unsere Konventgottesdienste hinter verschlossenen Türen zu feiern, so sehr uns eine solche Situation im Innersten schmerzt. Auch hier halte ich es für geraten, dass Sie bereits am kommenden Sonntag 15.3.2020 zu Hause bleiben, obwohl die Abteikirche beim Konventamt am Sonntag, 15.3.2020, 10:00 Uhr, noch offen sein wird.

- Sobald die gesundheitliche Situation wieder entscheidend gebessert sein wird, werden wir Sie sehr gerne wieder in unseren Gottesdiensten begrüßen.

- Unsere Klostergemeinschaft hier in der Abtei Neresheim besteht zum überwiegenden Teil aus Mitbrüdern von 80 oder über 90 Jahren mit Altersgebrechen und Vorerkrankungen. Sie gehören zur Hauptrisikogruppe des Coronavirus. Gemäß der Regel des Heiligen Benedikt hat die Sorge für die Kranken über alles zu gehen. Sie werden verstehen, dass ich als Konventualprior hier in besonderer Verantwortung bin. Es scheint mir deshalb nötig, daß Sie außer in äußerster seelischer Not Besuche bei uns im Sprechzimmer, Beichtgespräche und ähnliches auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Dann haben meine Mitbrüder auch sehr gerne wieder für Sie ein offenes Ohr.

- Auf unserer Homepage hier werden Sie ständig aktualisiert unsere Maßnahmen finden.

- Im Gebet bin ich Ihnen aufrichtig verbunden und bitte Sie um Ihr Verständnis für die Härte meiner Maßnahmen und Worte seit dem 25. Februar 2020 wegen des Coronavirus.

Viele Grüße aus dem Kloster Neresheim! Beten wir füreinander und für die Toten dieser Krankheit und tun wir zugleich alles uns Menschen mögliche!

Benediktinerabtei Neresheim am 13. März 2020

Ihr Pater Albert Knebel OSB,
Konventualprior

 



© 2014 Andreas Kohler & Ralf Nuding GbR