Aktuelles

Ostermontag, 5. April 2021, 9:30 Uhr, Konventamt

 

Abteikirche Neresheim,
Ostermontag, 5. April 2021,
9:30 Uhr, Konvenamt

 

Öffentlich mit telefonischer Voranmeldung.
07326 / 85 01 (Pforte)
07326 / 85 190 (bis 05.04., 8:45 Uhr)

Mit der Anmeldung wird die Verpflichtung übernommen,
während des gesamten Gottesdienstes FFP2-Maske oder OP-Maske zu tragen.
Gemeindegesang ist leider nicht möglich.
Ordner begrüßen die Teilnehmer und weisen ihnen ihre Plätze an.

Name, Adresse, Telefon-Nr. müssen mit der Anmeldung durchgegeben werden.

Diese Daten werden nach einem Monat gelöscht.

 

Kirchenmusik:

Julian Beutmiller, Orgel.
Tobias Schmid, Trompete.

Konvent der Benediktinerabtei Neresheim, Gregorianischer Choral.

 

Karwoche und Ostern 2021: öffentliche Gottesdienste in der Abteikirche Neresheim

 

Danke an die Teilnehmer unserer Präsenzgottesdienste
am Palmsonntag und
an den Drei Österlichen Tagen des Leidens und Sterbens,
der Grabesruhe und
der Auferstehung unseren Herrn Jesus Christus

 

Weil die 7-Tages-Inzidenz im Ostalbkreis unter 200 blieb, konnten wir im Rahmen der kirchlichen Bestimmungen folgende Präsenz-Gottesdienste in der Abteikirche Neresheim halten:

 

Palmsonntag, 28.3.2021, 9:30 Uhr, Konventamt mit Feier des Einzugs Christi in Jerusalem (ohne Prozession)

Gründonnerstag, 1.4.2021, 17:00 Uhr, Messe vom Letzten Abendmahl

Karfreitag, 2.4.2021, 17:00 Uhr, Feier vom Leiden und Sterben Christi

Samstag, 3.4.2021, 21:30 Uhr, Feier der Osternacht

Ostersonntag, 4.4.2021, 9:30 Uhr, Konventamt

Ostermontag, 5.4.2021, 9:30 Uhr, Konventamt

Die bei den Gottesdiensten anwesenden Ordner haben uns bestätigt, dass die Teilnehmer sich diszlipiniert verhalten haben. Dafür sind wir sehr dankbar.

 

Tischlesung und Kompletlesung im März 2021

Aktuelle Tischlesung

 

 

Anna Mayr: Die Elenden : Warum unsere Gesellschaft Arbeitslose verachtet und sie dennoch braucht. Berlin 2. Aufl., 2020


 

Aktuelle Kompletlesung
Die Komplet ist das Nachtgebet der Mönche zum Abschluss des Tages.

 

Gregory Polan: Die Psalmen : Impulse zu den ältesten Gebeten der Bibel. Münsterschwarzach, 2020.
Titel der amerikanisch-englischen Original-Ausgabe: The Psalms : Songs of Faith and Praise. The Revised Grail Psalter with Commentary and Prayers / Gregory J. Polan, OSB. Mahwah, NJ / New York, 2014.
Abt Gregory Polan OSB, 2016 zum Abtprimas des Benediktinerordens gewählt, arbeitete als Wissenschaftler im Bereich Bibelübersetzungen. Vor allem wirkte er an der New American Bible mit, wobei er sich insbesondere dem Revised Grail Psalter widmete. Aus dieser Arbeit entstand das vorliegende Buch. Es bietet zu jedem Psalm eine zeitgemäße Auslegung und erschließt so interessierten Beterinnen und Betern die Psalmen auf ganz neue Weise.

 

Vorherige Tischlesungen

Barak Obama: Ein verheißenes Land. München 2020
Titel der Originalausgabe: A Promised Land. New York 2020
 

Jürgen Kaube: Hegels Welt. Berlin, 2020



 

Fritz Wenzel: Von Bauten und Menschen: als Bauingenieur in der Denkmalpflege. Dresden, 2020 (u.a. über die

 

Thomas Söding: Das Christentum als Bildungsreligion : der Impuls des Neuen Testaments. Freiburg i.Br., 2016

 

Robert MacFarlane: Im Unterland : eine Entdeckungsreise in die Welt unter der Erde. Aus dem Engl. von Andreas Jandl und Frank Sievers. München 2019.
Titel der Originalausgabe: Underland. A Deep Time Journey 2019


 

Fang Fang: Wuhan Diary : Tagebuch aus einer gesperrten Stadt. Aus dem Chinesischen von Michael Kahn-Ackermann. Hamburg, 2020.
Chinesischer Titel des Tagebuchs: Wuhan feng cheng riji.

 

 

Vorherige Kompletlesung:

Basil Hume: Selig die Suchenden : Texte für Menschen auf dem Weg. München, 2001.
Titel der Originalausgabe: The Mystery of Love. Übertragung aus dem Englischen: Stefan Liesenfeld.

 

Klosterbuchhandlung in einem Zeitungsartikel von Heribert Andres

 

Viel mehr als geistliche Bücher

Kloster Wie Bruder Matthias die Klosterbuchhandlung in Neresheim innerhalb kürzester Zeit völlig neu ausgerichtet hat – Fair-Handel-Abteilung inklusive.

Heribert Andres

Margret Eder, 65, hilft Bruder Matthias in der Klosterbuchhandlung und betreibt dort auch die Fair-Handel- Abteilung mit Köstlichkeiten und Kunst aus aller Welt. Foto: han

  •  

Neresheim

Hell, freundlich, modern und auf einer respektablen Verkaufsfläche überraschend breit aufgestellt. Das sind die ersten Eindrücke, wenn man die „neue“ Klosterbuchhandung oben in der Abtei Neresheim betritt. Neu deshalb, weil hier in den Räumen der Prälatur direkt neben der Zufahrt zum Klosterbereich praktisch alles umgekrempelt wurde.

„Das war früher eine klassische Klosterbuchhandlung mit Schwerpunkt Kunsthistorie. Wir haben jetzt das Sortiment um 90 Prozent verändert“, blickt Bruder Matthias zurück.

Jetzt findet sich hier eine Vollsortiments-Buchhandlung, ergänzt durch Non-Book-Geschenkartikel, Kalender, Klangschalen, Kochbücher, Anlasskarten, das eine oder andere Edel-Lebensmittel, wie Gin oder Likör und vieles mehr.

Natürlich gibt es auch ein gut sortiertes theologisch/spirituelles Buchsortiment. Doch auch Bücher zum Thema Missbrauch, Frauen in der Kirche, Achtsamkeitsthemen, Jesus Christus als Jude oder auch zum Thema Wüstenväter. „Das sind ja so etwas wie die Urväter der heutigen Mönche und geben Handlungsanweisungen, die man als Otto Normalverbraucher gut in sein Alltagsleben integrieren kann“, erläutert Bruder Matthias dazu.

Wer will, kann sich gleich auch in das ruhige Lesezimmer im Turmzimmer zurückziehen. Das hat Stil.

Klein ist die Buchhandlung zwar, aber richtig fein. Angesagte Titel der Belletristik sind hier genauso zu finden wie gängige Kinderbücher und ausgesuchte Biografien. „Hier verfolge ich das Ziel, spannende Sachen oder relativ klare Positionierungen zu bieten“, sagt Bruder Matthias dazu. Und er ergänzt: „In so einer kleinen Buchhandlung geht es noch, dass man sein Sortiment zum größten Teil auch selbst gelesen hat“.

Das Buch über Thomas Müller aufzunehmen, war eine Demutsprüfung.

Bruder Matthias,
St. Pauli Fan

Stimmt. Schnell entdeckt der aufmerksame Beobachter kleine „Empfohlen“-Zettelchen überall in den Regalen. Die machen neugierig und regen zum kleinen Bücherplausch an.

Zeit, einmal einen Blick auf den neuen Verantwortlichen zu werden: „In Stuttgart geboren, 27 Jahre alt, gelernter Bankkaufmann und immer schon in der katholischen Kirche aktiv.“ So beschreibt sich Bruder Matthias in Kurzform selbst.

„Das Ordensleben könnte mir gefallen“, ist er über sein kirchliches Engagement dann „auf den Trichter gekommen“ und als Novize in den Konvent der Benediktinerabtei Neresheim eingetreten. Das war vor über drei Jahren.

Mittlerweile hat er die zeitliche Profess abgelegt und macht zurzeit in Münsterschwarzach seine Ausbildung zum Buchhändler. „Es ist nicht üblich, dass man in der zeitlichen Profess schon eigenverantwortlich einen Bereich leiten darf“ freut sich Bruder Matthias über das ihm entgegengebrachte Vertrauen.

Ihm zur Seite steht Margret Eder, 65 Jahre jung. „Im Juni habe ich das Schild gesehen ‚wegen Personalmanger geschlossen‘. Da habe ich mir gesagt ich bin ja jetzt in Rente, vielleicht kann ich mitarbeiten“, erzählt die vor zwei Jahren nach Neresheim gekommene Stuttgarterin. Ihr Hauptanliegen ist dabei der „Fairhandelsraum“, der auf ihr Betreiben hin jetzt neu in der Klosterbuchhandlung eingerichtet wurde und ebenfalls ein großes Sortiment speziell an Lebensmitteln bietet. Ein Grund mehr, einmal vorbei zu schauen.

Die Klosterbuchhandlung mit Fair Handel-Abteilung ist immer von Donnerstag bis Sonntag, in der Zeit von 11 bis 11.45 Uhr und von 13 bis 16.30 Uhr geöffnet.

© Schwäbische Post 30.10.2020 18:52

 

Corona-Pandemie: Seelsorge-Gespräche am Telefon möglich

 

In der Zeit der Corona-Pandemie ist die Beichte im Beichtstuhl nicht möglich.

 

Auch unsere Sprechzimmer an der Klosterpforte sind für Beichtgespräche nicht groß genug.

 

Gerne stehen wir Ihnen aber am Telefon oder per E-Mail für seelsorgerliche Gespräche zur Verfügung.

Die Beichte selber kann zwar nach katholischer Auffassung nicht per Telefon abgelegt werden, aber in vielen Fällen reicht der Anruf oder das Schreiben aus, damit Betroffene sich aussprechen, Ihre Nöte ablegen und neues Gottvertrauen schöpfen können.
Seelsorge-Gespräche am Telefon: 10-12 Uhr. 14-17 Uhr.An jedem Tag ist ein Pater eingeteilt.
Klosterpforte (Zentrale): 07326 / 85 01.
Klosterpfarrer Pater Albert (Durchwahl): 07326 / 85 190.

Schriftliche Seelsorge:
Klosterpfarrer Pater Albert:
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Corona-Pandemie: Abteikirche täglich geöffnet

 

Die Abteikirche Neresheim ist in der Zeit der Corona-Pandemie weiterhin täglich von ca. 10:00 Uhr bis ca. 12:00 Uhr und von ca. 13:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr für das stille Gebet und die Besinnung Einzelner geöffnet.

Auch die stille Besichtigung der Abteikirche durch Einzelne ist möglich.

Sie sind herzlich willkommen.

 

Halten Sie einen Abstand von ca. 2 Metern zu anderen Personen ein!

 

Bilden Sie keine Gruppen!



© 2014 Andreas Kohler & Ralf Nuding GbR