Abteikirche

In der Zeit der Corona-Virus-Pandemie
ist unsere Abteikirche für das stille Gebet und die Besinnung einzelner geöffnet: 
10:00 Uhr bis 11:55 Uhr.
13:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

 

 

Barrierefreier Zugang zur Abteikirche:

An der Nordseite der Abteikirche (am Klosterfriedhof) finden Sie einen barrierefreien Eingang zur Abteikirche. Bitte melden Sie sich hierfür an der Klosterpforte, um Ihnen diesen Eingang öffnen zu können. Weitere Informationen erhalten Sie (montags bis freitags) auch über die Klosterverwaltung unter Telefon 07326 / 85 130 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Die Abteikirche als geistliches und architektonisches Zentrum der Klosteranlage gilt als eine herausragende Sehenswürdigkeit in Baden-Württemberg, als Denkmal nationaler Bedeutung und als Kulturgut von europäischem Rang.

Der Bau wurde 1750 nach Plänen von Balthasar Neumann begonnen. Erst 1792 konnte die Kirche geweiht werden. Von 1966 bis 1975 wurde die baufällig gewordene Kirche einer gründlichen Restaurierung unterzogen. Die zahlreichen Besucher sind beeindruckt durch den hellen und weiten Raum, durch die leuchtenden Fresken von Martin Knoller und durch den Klang der barocken Orgel von Johann Nepomuk Holzhay.

 

An allen Tagen des Jahres versammeln sich die Mönche des Klosters mit Christen aus der nahen und weiteren Umgebung zur Feier der Liturgie in diesem Haus Gottes.

Patrone der Abteikirche sind der heilige Bischof Ulrich von Augsburg († 973, Patrozinium am 4. Juli) und die heilige Jungfrau und Märtyrin Afra († 304, Patrozinium am 7. August).



© 2014 Andreas Kohler & Ralf Nuding GbR